Ätherische Öle

Ätherische Öle - Aromaöle - Aromatherapie

Die wohltuenden Düfte der ätherischen Öle haben eine harmonisierende, anregende und beruhigende Wirkung auf uns, sie heben unsere Stimmung. Sie verhelfen zu einem körperlichen und seelischen Wohlbefinden und lindern die verschiedensten Beschwerden auf eine besonders sanfte Weise.

Bei den alten Griechen hieß es schon: "Das beste Rezept für die Gesundheit besteht darin, dem Gehirn süße Düfte zuzuführen". Bei den alten Römern badete man gerne in duftenden Ölen. Kaiser Nero hat angeblich sogar seinen Palast mit einem Röhrensystem durchziehen lassen, durch das die wohlriechenden Öle strömten und so ihren Duft in den ganzen Palast brachten.

Das Wissen um diese wundervollen Öle mit ihren wunderschönen Düften wurde im Altertum von den Römern in die ganze damalige Welt gebracht.

Nutzen auch Sie die Heilkraft der ätherischen Öle für mehr Ausgeglichenheit, eine innere Harmonie und eine dauerhaft stabile Gesundheit.

Die duftende Seele der Pflanze

In ätherischen Ölen ist die Lebenskraft der Pflanzen in konzentrierter Form enthalten. Alleine das Wort ätherisch, das abgeleitet wird vom griechischen "aither" = Himmelsduft, soll darauf hinweisen, dass es sich um etwas nicht Fassbares oder Flüchtiges handelt.

Gleichzeitig sind ätherische Öle aber etwas sehr Wesentliches, da sie für den Duft einer Pflanze sehr entscheidend sind. Man nennt die ätherischen Öle deswegen auch die "Seele der Pflanze". Sie spiegeln die Persönlichkeit und den Geist einer Pflanze wieder.

Diese Seite
zeigt Ihnen, wie Sie ätherische Öle anwenden können, wie ätherische Öle helfen und bei welchen Beschwerden sie eingesetzt werden können.

Stöbern Sie etwas herum und lassen Sie sich überraschen, wozu diese wunderbaren Düfte der Aromaöle nützlich sein können!


Rezept des Tages


Duftmischung Weihnachtsbaum
Eine Duftmischung für die Duftlampe oder den Diffuser.

Diese Mischung verströmt einen Duft von frisch geschnittenen Weihnachtsbäumen und sorgt für ein Weihnachtsfeeling.

Die Mischung enthält den Duft von Tannen und Fichten, kombiniert mit dem wunderbaren Aroma von Zedernholz oder Wacholder. Besonders eignet sie sich für Räume, in der kein echter Baum steht.

Kann auch zur Auffrischung des natürlichen Duftes von älteren Bäumen verwendet werden.
Geben Sie einfach ein paar Tropfen auf den Baum, aber bitte nicht auf Möbel, die Weihnachtsbeleuchtung oder elektrische Leitungen

Sie brauchen dazu
5 Tropfen Tannennadelöl
5 Tropfen Fichtennadel-Öl
5 Tropfen Zedernholzöl (optional)
5 Tropfen Wacholderöl (optional)

Mischen Sie die Öle in einem dunklen Fläschchen.
Dann tropfenweise anwenden.


Zu den Rezepten...

 

Das Aromaöl des Tages


Ackerminze
Die Ackerminze ist eine wilde Art der Minzen. Ihre Blüten wachsen, anders als bei anderen Minzenarten, zwischen den Blätterachseln in einer Quirlform.
Zum Beitrag

Verwendung ätherischer Öle


Aromaküche mit ätherischen Ölen
Viele ätherische Öle kann man auch zum Würzen verwenden. Speisen und Getränke erhalten dadurch eine besonders intensive Note.
Zum Beitrag

Neue auf dieser Seite


Analprolabs

Ein Analprolabs kann durch viele unterschiedliche Umstände ausgelöst werden, zum Beispiel durch weit fortgeschrittene Beschwerden mit Hämorrhoiden oder einem schwachen Beckenboden. Dies führt dann dazu, dass die Analschleimhaut nach außen tritt. Dies verursacht Nässen, Blutungen, ein starkes Jucken und teilweise auch den unfreiwilligen Verlust von Stuhl.




Für mehr Informationen

Besuchen Sie auch unser Kräuter-Verzeichnis.

 

 

 













zum Seitenanfang