Ätherische Öle

Bitterorangenöl (Citrus aurantium)

Die Bitterorange kommt aus Südfrankreich, Süditalien, Algerien, Spanien, Kalifornien, Mexico und Südamerika. Sie ist die ursprünglichste Form der Orangen. Erst durch Züchtung entstand die süße Orange.

 

 

Der Ursprung von Bitterorangenöl

In der lateinischen Sprache wird die Bitterorange als Citrus aurantifolia bezeichnet. Bei dieser immergrünen Pflanze handelt es sich um ein sogenanntes Zitrusgewächs. Die Bitterorange entstand durch die Kreuzung der Mandarine mit der Grapefruit. Diese ursprünglich aus Südchina stammende Pflanze wurde schon zu Zeiten des Mittelalters auch in Europa wiedergefunden.

Die Bitterorange trägt Früchte, welche außerdem unter dem Namen Pomeranzen bekannt sind. Dabei handelt es sich um kleine Früchte, die einen aromatischen Duft haben, allerdings ziemlich bitter schmecken. Daher nimmt man die Bitterorange nicht unmittelbar zum Verzehr, sondern gebraucht sie vielmehr, um Speisen damit zu aromatisieren.

Aus diesem Zitrusgewächs kann man ein ätherisches Öl gewinnen, welches sehr fein ist. Dabei gibt es unterschiedliche Arten, die sich darin unterscheiden, aus welchen Teilen der Pflanze das ätherische Öl gewonnen wird. In Frage kommen dabei:

  • Früchte
  • Blätter
  • Blüten
  • Rinde

Im Gegensatz zu den meisten sonstigen Zitrusgewächsen ist die Bitterorange ziemlich unempfindlich gegenüber Kälte. Auch dies ist ein Grund dafür, dass diese Pflanze bereits seit sehr langer Zeit auch in Europa angebaut wird.

 

Die Gewinnung von Bitterorangenöl

Um von der Bitterorange das ätherische Öl zu gewinnen, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Für das charakteristische ätherische Bitterorangenöl nimmt man die Rinde der Pflanze und führt mit ihr eine Wasserdampfdestillation durch.
  • Aus den Blüten von diesem Zitrusgewächs kann man das sogenannte Neroliöl gewinnen.
  • Die Blätter der Bitterorange können zur Gewinnung von Petit Grain verwendet werden.
  • Auch die Fruchtschalen können für ein Öl verwendet werden. Dieses hat jedoch eine eher geringere Qualität.

 

Der Duft von Bitterorangenöl

Das ätherische Öl der Bitterorange duftet frisch und fruchtig. Auch ein gewisser herber Duft ist darin enthalten, sowie eine geringe, positive Schärfe.

 

Die möglichen Verwendungen von Bitterorangenöl

Durch seinen fruchtig-süßen, aber auch gewissen herben Duft, bietet sich das ätherische Öl von Bitterorangen äußerst gut als Bestandteil von Parfüms an. Ebenso wird es häufig verwendet, um Körperpflegeprodukten, wie beispielsweise Bodylotions, Cremes oder Zusätzen für die Badewanne, noch einen aromatischen Duft zu verleihen.

Dieser angenehme Duftstoff mit einem steten Hauch von Frische wird ebenso gerne zur Beduftung mit Hilfe von Duftlampen oder auch zur Verdampfung in Saunabereichen verwendet. Dadurch gewinnt man nicht nur einen angehnehmen Geruch, sondern hat ebenfalls ein Mittel, um verschiedene Erkältungserkrankungen zu bekämpfen. Das ätherische Bitterorangenöl kann so nämlich die entzündungshemmenden Eigenschaften zum Einsatz bringen, welche die Symptome der Erkältungskrankheiten lindern können. Parallel dazu wird das gesamte Abwehrsystem des Körpers durch dieses ätherische Öl gekräftigt. Auch eine Anregung von dem Herz-Kreislauf-System wird erzielt.

Das ätherische Öl der Bitterorange wirkt stimulierend auf den Bereich von Magen und Darm. Daher findet es häufig auch Einsatz bei Problemen mit der Verdauung oder wenn jemand keinen Appetit mehr hat. Wenn das ätherische Bitterorangenöl als Massageöl eingesetzt wird, kann eine ansprechende Massage der Bauchdecke dabei helfen, Krämpfe im Bereich des Magens zu lindern oder komplett zu lösen.

Das ätherische Bitterorangenöl findet zudem häufig Verwendung bei der Behandlung von Cellulitis, da es die Durchblutung fördert, die Haut strafft und zudem entwässernd wirkt.

Bereits seit sehr langer Zeit gebrauchen die Menschen das ätherische Bitterorangenöl außerdem, um bei nervösen Zuständen oder Phasen von akut auftretender Angst die betroffene Person zu beruhigen.

 

Kombinationsmöglichkeiten und harmonische Wirkung mit weiteren ätherischen Ölen

Es gibt einige Kombinationsmöglichkeiten für das ätherische Bitterorangenöl. So zeigt es vor allem eine harmonische Wirkung mit jeglichen weiteren Zitrusgerüchen. Ebenso gibt es eine Harmonie mit Blumendüften sowie warmen, dunklen Holzölen.

Bei Verwendung dieses ätherischen Zitrusöles in Form von einem Öl für den Körper empfiehlt sich beispielsweise die Herstellung von einem Mix mit Lavendelöl. Das Lavendelöl ist sehr sanft zur Haut und verhindert so das Auftreten von Hautirritationen bei Menschen mit empfindlicher Haut, die durch bloße Anwendung von dem ätherischen Öl der Bitterorange auftreten könnten.

Es gibt folgende Kombinationsmöglichkeiten für das ätherische Bitterorangenöl, die besonders hervorgehoben werden:

  • Korriander
  • Weihrauch
  • Nelke
  • Jasmin
  • Zimt

 

Wirkungen auf die Seele durch Verwendung von Bitterorangenöl

Das ätherische Bitterorangenöl wirkt auf das seelische Leben des Menschen:

  • Wohltuend
  • Stärkend
  • Beruhigend
  • Kräftigend

Die Laune des betroffenen Menschen kann deutlich verbessert werden. Ebenso kann dieses ätherische Öl den Antrieb der Person wieder stärken, vor allem wenn es darum geht, unangenehme Dinge zu erledigen. Man fühlt sich wieder fähig, neue Sachen zu bewältigen und ist optimistischer.

 

Wirkungen auf den Körper durch Verwendung von Bitterorangenöl

Das ätherische Öl der Bitterorange wirkt:

  • Durchblutungsfördernd
  • Entwässernd
  • Entzündungshemmend
  • Stimulierend
  • Krampflösend
  • Hautstraffend
  • Abwehrkräftestärkend

Ätherische Öle kaufen

Steckbrief von Bitterorange

Duftrichtung
Spritzig, frisch mit herber Note
Affirmation
Ich könnte die ganze Welt umarmen und begegne den Menschen mit offenem Herzen.
Wirkung auf die Seele
Vertreibt dunkle Gedanken.
Öffnet das Herz für die lichtvollen Seiten des Lebens.
Wirkt erheiternd.
Wirkt harmonisierend.
Erwärmend und stimmungshebend

Anwendungsgebiete von Bitterorange

Äußerliche Anwendung
Harmonisierend bei Herzklopfen
Chronischer Durchfall
Schlafstörungen
Beruhigt und stärkt das Herz und Kreislaufsystem
Fieber
Nieren- und Blasenleiden
Duftlampe
Bei Nervosität und Stress
Zutaten: 4 Tr. Bitterorange, 3 Tr. Gewürznelke und 2 Tr. Palmarosa

Bei Angst, Kummer und Kopflastigkeit
Zutaten: 5 Tr. Bitterorange, 3 Tr. Neroli und 3 Tr. Geranie


Vorsicht

Es liegen keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen vor.


Ätherische Öle kaufen












zum Seitenanfang