Ätherische Öle

Eisenkrautöl (Verbena officinalis L + odorata L)

Das Eisenkraut, das man auch Zitronenverbene nennt, ist ein bis zu 2 m hoch wachsender Strauch, der einen zarten, Eisenkrautlichten und leichten Wuchs hat. An seinen Zweigen wachsen kleine weiße Blüten, die einen kleinen gelben Punkt in der Mitte haben. Wenn Sie die Blätter berühren oder an ihnen reiben, entsteht ein wunderbarer Duft.

Das Eisenkrautöl erinnert mich immer an einen jungen frischen Morgen, der noch voller Energie steckt. Wenn alles noch neu ist, unangetastet, frisch, wenn noch alles möglich ist, wenn der ganze Tag vor einem liegt.

Der Duft des Eisenkrauts erfrischt uns und regt uns an, besonders die Hirnfunktionen und die Konzentration werden gestärkt. Das können sich zum Beispiel Studenten zunutze machen, die in ihren langen Lesungen die volle Konzentration brauchen.

Man kann sich dieses Duftöl auch zunutze machen, wenn es im Sommer mal wieder schwül und heiß ist, denn das ätherische Öl des Eisenkrauts hat eine kühlende Wirkung, ohne jedoch, dass es uns kalt werden lässt.

Der Duft des ätherischen Öls schenkt uns frische Kraft und Durchhaltevermögen, es ist daher gerade dann angesagt, wenn man in Situationen steckt, in denen man einfach durchhalten muss.

Das Öl kann man aber auch wunderbar zur Beduftung von Räumen verwenden, bevorzugt natürlich von Räumen, in denen viel geistig gearbeitet wird.

In niedrigen Dosierungen hat das Eisenkrautöl eine beruhigende Wirkung, kann zum Beispiel gegen Stress und Angst helfen, oder wenn man nicht in den Schlaf findet.

Wird das Öl hoch dosiert, so regt es uns an, es fördert die Konzentration und baut uns bei nervöser Erschöpfung neu auf, zudem hilft es bei depressiven Stimmungen.

Vorsicht

Nicht in der Schwangerschaft anwenden!

Das Eisenkrautöl kann sensible Haut reizen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht direkt in die pralle Sonne gehen, nachdem Sie Eisenkraut verwendet haben.

Eisenkrautöl kann allergische Reaktionen verursachen.

Tragen Sie Eisenkrautöl nicht unverdünnt auf ihre Haut auf!

Das Eisenkraut ist besonders für Frauen interessant, schon früher wurde dieses Öl in der Endphase einer Geburt verwendet. Man gab den Frauen einen Tee aus den Blättern des Eisenkrauts, damit die Kontraktionen der Gebärmutter angeregt wurden. Inzwischen wurde diese Wirkung auch wissenschaftlich belegt, und so nehmen heutzutage die Hebammen Eisenkrautöl zur Einleitung einer Geburt. Deshalb sollte man als schwangere Frau unbedingt dieses Öl meiden, da es ansonsten zu Frühgeburten kommen kann.

Dieses Öl kann auch wunderbar zu Massagezwecken verwendet werden, so kann man zum Beispiel die Füße mit einer Creme massieren, der man etwas Eisenkrautöl zugibt. Sportler können die Muskeln und die Haut tonisieren, stärken und erfrischen, wenn sie Ihrem Duschgel etwas Eisenkrautöl zugeben.

Das ätherische Eisenkrautöl ist relativ teuer, deswegen kommt es immer wieder vor, dass das Öl mit Lemongrasöl verlängert wird und dann unter dem Namen Indisches Eisenkraut verkauft wird. Zudem gibt es eine Sorte Eisenkraut Grasse, die eigentlich fast vollständig aus Lemongrasöl besteht, denn darin ist tatsächlich nur 10 % Eisenkrautöl enthalten. Natürlich ist die Wirkung dieser Öle entsprechend geringer als bei hundertprozentigem Eisenkrautöl.


Ätherische Öle kaufen

Steckbrief von Eisenkrautöl

Wirkung von Eisenkraut auf die Seele

  • Ängste
  • Anregend oder beruhigend
  • Ausgleichend
  • Beruhigend auf Seele
  • Depression
  • Je nach Dosierung harmonisierend
  • Lässt die Grenzen überschreiten.
  • Lebensstärkend
  • Motivationslosigkeit
  • Nervöse Erschöpfung
  • Schlaflosigkeit
  • Stresssymptome
  • Zeigt die Schönheit des Lebens.
Herstellung
Wasserdampfdestillation der Blätter
100 kg ergeben 1 l Öl.

Eisenkrautöl - Inhaltsstoffe
U.a. Myrcen, Limonen, Sesquiterpen, Citral, Geraniol
Farbe des Öles
Leicht grünlich bis leicht gelblich
Duft
Frisch, zitronig und süßlich
Note
Kopfnote

 


Anwendungsgebiete von Eisenkrautöl

Innere Anwendung von Eisenkraut

Bindegewebeschwäche
Darmentzündung
Erfrischend
Fiebersenkend
Gallenblasenentzündung
Gelbsucht
Haut
Herzstärkend
Hysterie
Leber
Milchbildend
Nerven
Schweißtreibend
Stress
Wehenfördernd

Zweimal täglich bis zu vier Tropfen in einen Kaffeelöffel Honig einrühren und in einem Glas mit lauwarmem Wasser oder Kräutertee auflösen.

 

Körperliche Wirkung und Anwendungsbereiche

  • Arthritis
  • Enterokolitis
  • Entzündungshemmend
  • Geburtshilfe
  • Herzstärkend
  • Magenanregend
  • Morbus Crohn
  • Nervös bedingte Verdauungsstörungen
  • Stimulierend auf das hormonelle System
  • Wehenfördernd

 

Wirkung auf die Haut und Anwendungsbereiche

  • Akne
  • Antiseptisch
  • Fettige Haut
  • Hautregenerierend
  • Psoriasis
  • Schwaches Bindegewebe
  • Tonisierend

Äußere Anwendung von Eisenkraut

In der Duftlampe konzentrationsfördernd
Denkfähigkeit wird gefördert
In Kosmetik
In Sportöl
Als Mundspülung bei Karies und Zahnfleischerkrankungen

Eisenkrautöl passt zu

Bergamotteöl, Geranie, Jasminöl, Kamille, Lavendel, Myrte, Neroliöl, Orangenöl, Rose, Tolu, Tonkaöl, Wacholder, Ysopöl und Zedernöl


Vorsicht

Dieses Öl ist hautreizend!
Für Kompressen nur eine höchstens 2%ige Öllösung verwenden.

Nicht in der Schwangerschaft einsetzen!


Ätherische Öle kaufen












zum Seitenanfang