Ätherische Öle

Lavendel spica
(Lavandula spica, Lavandula latifolia)

Lavandula spica wächst in den Kalksteingebirgen Spaniens und Frankreichs ab einer Höhe von 200 Meter.

Lavendel spica gehört zu den wichtigsten Pflanzen der Aromatherapie, da sie das breiteste Anwendungsspektrum besitzt.

Bei Erkältungskrankheiten ist besonders der Lavendel spica zu empfehlen.

Speiklavendel - Lavandula latifolia

Der Speiklavendel ist gut für unsere Muskeln, hilft gegen Schmerzen, gegen Entzündungen, gegen Kopfschmerzen und er hilft den Atemwegen. Der Wirkstoff Kampfer, der im Speiklavendel enthalten ist, hilft dem Kreislauf, ist durchblutungsfördernd und schleimlösend.


Speiklavendel ist natürlich eng verwandt mit dem echten Lavendel, trotzdem gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden Pflanzen und auch zwischen deren Öle.

Die wesentlichen chemischen Unterschiede liegen in den Inhaltsstoffen, genauer gesagt besonders in den Anteilen von Ester, Ketonen und Oxiden in den Pflanzen.
Die Ester in Lavendel sind krampflösend und beruhigend, das Keton Kampfer im Speiklavendel (Lavandula latifolia) regt besonders den Kreislauf und die Durchblutung an.


Beispielrezept - Gegen Kopfschmerzen bei Infektionen

Sie brauchen dazu:
4 Tropfen Speiklavendel
2 Tropfen Eukalyptus (globulus)
4 Tropfen Weihrauch
1 Tropfen Pfefferminze

Mischen Sie die einzelnen Zutaten miteinander. Geben Sie dann davon einen Tropfen auf ein Taschentuch und atmen für ein paar Minuten daran ein, dann 5 Tropfen davon in einen EL Sojaöl und die Rückseite des Halses und die Füße damit massieren.


Steckbrief von Lavendel spica

Volksnamen
Spanischer Lavendel, Speik Lavendel, Speiklavendel, Speik
Affirmation
Ich fühle mich klar, rein und voller Stärke. Ich bin ganz in meiner Mitte.


Duftrichtung
Frisch
Strenger als andere Lavendelsorten

Therapeutische Eigenschaften

  • Analgetisch - betäubt Schmerzen
  • Antidepressiv - kann helfen Depressionen zu mildern
  • Entzündungshemmend - lindert Entzündungen
  • Antiseptisch - hilft gegen Keime und Krankheitserreger
  • Antiviral
  • Antirheumatisch
  • Krampflösend - lindert Spasmen und Krämpfe
  • Abschwellend
  • Unterstützt das Immunsystem
  • Durchblutungssteigernd - erzeugt lokalen Anstieg der Durchblutung durch Reizung der Haut, lindert dadurch Schmerzen und Schwellungen
  • Schweißtreibend

Emotionale und energetische Eigenschaften

  • Gibt starke Energien und Unterstützung.
  • Fördert Verbindung mit der natürlichen Umwelt.
  • Stimuliert die Lebendigkeit.

Anwendungsgebiete von Lavendel spica

Anwendung von Lavendel spica
Fördert die Bildung weißer Blutkörperchen.
Steigert die Abwehr.
Antiseptisch
Schleimlösend
Schmerzlindernd
Krampflösend
Atemwegserkrankungen
Desinfiziert die Raumluft.
Schützt vor Ansteckung.
Duftlampe
Lavendel spica reinigt die Luft von Krankheitskeimen und sorgt für erholsamen Schlaf. Hier eine besonders schöne Schlafmischung:
Zutaten: 3 Tropfen Melisse und 4 Tropfen Lavendel spica

Eine Duftlampenmischung bei Erkältungskrankheiten, Verspannungen und Nervenschmerzen.
Zutaten: 7 Tropfen Lavendel spica und 3 Tropfen Latschenkiefer
Erkältungsbad
Der "blaue" Duft reinigt die Atemwege, entspannt und erfrischt zugleich, beruhigt die Nerven und lindert Schmerzen und Verspannungen.
Zutaten: 6 Tropfen Speiköl und 2 Tropfen Cajeput auf 1 EL Sahne (ins Badewasser geben).

 

 

 

 

 

 



 


Vorsicht

Es liegen keine Vorsichtsmaßnahmen vor.















zum Seitenanfang