Ätherische Öle

Litsea (Litsea cubeba und citrata)

LitseaLitsea wird aus den Früchten des Litsea-Baumes gewonnen. Dieser Baum wächst in China und Indochina, ist also ein tropischer Baum, dessen Blätter und Blüten wie Zitronengras duften.

Das ätherische Öl stellt man aus den Früchten her, durch eine Wasserdampfdestillation entsteht das sehr frische und zitronige Öl.

Der Duft ist konzentrationsfördernd, es wirkt anregend auf unseren Geist, man verwendet es zum Beispiel gerne in Büros.

Auch der Appetit wird angeregt, zugleich die Verdauung. Litsea tötet Viren ab, es hilft also in der Erkältungszeit, damit man nicht so schnell erkrankt, es hilft aber auch zu regenerieren, wenn man eine Krankheit hinter sich hat.



Das Litseaöl wird in seiner Wirkung besonders durch den hohen Citralgehalt geprägt. Das Litseaöl setzt man deshalb oft ein, um den Citralgehalt in Ölmischungen anzuheben.
Diese Wirkung kann man sich dann zum Beispiel gegen Viruserkrankungen wie Herpes oder Gürtelrose zunutze machen.

Eine Herpes-Ölmischung
Sie brauchen dafür
8 Tropfen Lavendelöl
10 Tropfen Teebaumöl
1 Tropfen Litseaöl
1 Tropfen Rosengeranienöl

Sobald man merkt, dass Herpes auftritt, gibt man einen Tropfen dieser Mischung pur auf die betroffene Stelle.
Ab dem 2. Tag mischt man den Rest der Mischung zu gleichen Teilen mit Mandelöl und betupft den Herpes mehrfach pro Tag damit.

 



Steckbrief von Litsea

Vorkommen
Wächst in China und in Indochina.
Duftrichtung
Frisch
Fruchtig
Zitronenartig

Herstellung
Wasserdampfdestillation der gesamten Pflanze.

50 kg ergeben einen Liter Öl.

Litsea Cubeba Öl - Inhaltsstoffe
U.a. Aldehyde, Citrale
Harmonie mit anderen Düften
Eukalyptus
Cajeput
Niaouliöl
Orangenöl
Wirkung auf die Psyche
Regt den Geist an.
Lässt Gefühle erwachen, stärkt die Seele.
Erfrischend
Anregend
Affirmation
Ich fühle mich von innen heraus sauber und gereinigt.
Element
Luft

Anwendungsgebiete von Litsea

Äußere Anwendung von Litsea
Asthma
Bluthochdruck
Geistige Erschöpfung
Herzkranzgefäßerkrankung
Herzrhythmusstörung
Konzentrationsmangel
Muskel- und Bindegewebsschwäche
Pilzbefall
Stimmungserhellend
Tumor
Tonisierend
Antiseptisch
Pilztötend
Herzwirksam
Luftreinigend
Schimmelpilz
Seelisch erfrischend und anregend
Zur Erfrischung der Raumluft in Büros und Hotelzimmern

Als Inhalation zwei- bis dreimal täglich 10 - 15 Tropfen in einem Gefäß mit kochendem Wasser.

Als Einreibung mit 2%iger Ölverdünnung.

Duftlampe
Dieses Öl reinigt die Luft in öffentlich zugänglichen Räumen, aber auch in Küche und Bad.
Zutaten: 7 Tropfen Litsea und 3 Tropfen Eukalyptus

Bei mentaler Erschöpfung und Konzentrationsmangel empfiehlt sich diese Mischung:
Zutaten: 4 Tropfen Litsea und 4 Tropfen Limette

Saunaaufguss
Eine angenehm würzige Duftmischung, die auch bei Husten wirkt.
Zutaten: 1 Tropfen Litsea und 1 Tropfen Eukalyptus auf 1 Kelle Wasser

Vorsicht

Stark hautreizend!

Greift Kunststoff an!

Bei einem Glaukom (Grüner Star) nicht anwenden.

Litseaöl reizt die Haut und ist besonders unverdünnt angewandt sehr aggressiv.

Sie sollten dieses Öl daher nur in der Duftlampe oder als Saunaaufguss anwenden.

 

Besonderheiten / Warnhinweise
Die Wirkung dieses Öles ist stark geprägt durch den hohen Anteil an Citral.
Dieses Citral sorgt für den zitronenähnlichen Geruch des Öles sowie die verschiedenen Wirkungen des Öles.

Dieses Citral wirkt stark verdünnt sehr beruhigend, in normalen Dosen jedoch belebend und es fördert die Konzentration.

Litseaöl wird industriell für kosmetische Produkte sowie für Waschmittel eingesetzt, um einen frischen Duft in die ansonsten muffigen Produkte zu bringen.















zum Seitenanfang