Ätherische Öle

Melissenöl (Melissa officianalis)

Ursprünglich kommt die Melisse aus dem östlichen Mittelmeergebiet und dem Orient. Heute ist sie jedoch in ganz Europa verbreitet. Echtes Melissenöl ist sehr teuer, da man zur Gewinnung von nur einem Liter bis zu 7000 Kilo Pflanzenmaterial benötigt. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, dass Sie tatsächlich echtes Melissenöl bekommen.

Das Melissenöl

Melisse

... ist sowohl ein Heilkraut als auch immer noch eine Gewürzpflanze, die gerne auf Balkons oder im Garten angepflanzt wird.

Ursprünglich kommt sie aus Vorderasien, von dort wurde sie in den Mittelmeerraum gebracht, von wo sie dann in ganz Europa Verbreitung fand. Mönche sollen sie über die Alpen nach Deutschland gebracht haben, wo sie die Melisse dann in Klöstern angepflanzt haben. Karl der Große war von der Melisse so begeistert, dass er im Jahre 810 einen großflächigen Anbau befohlen hat. Melisse muss vor der Blütezeit geerntet werden. Danach werden die Blätter getrocknet. Erst nach dem Trocknen gewinnt man durch sogenannte Wasserdampfdestillation das frische und nach Zitrone duftende Melissenöl. Allerdings gewinnt man nur sehr wenig Öl aus der Pflanze, was leider dazu führt, dass das Öl gefälscht und gestreckt wird. Reines Melissenöl ist tatsächlich wesentlich teurer als andere Öle.

Das Melissenöl regt uns an, gleichzeitig kann es uns aber auch beruhigen. Es hat eine sehr ausgleichende Wirkung bei Beschwerden, die durch ein inneres Ungleichgewicht entstanden sind. Melissenöl wehrt schädliche äußere Einflüsse ab, es hilft uns, Spannungen besser abbauen zu können und wieder in unser inneres Gleichgewicht zu kommen.

Anwendung

Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen, Erkältungskrankheiten, Fieber, nervöse Verdauungsbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Menstruationskrämpfe, Bluthochdruck, Kreislauflabilität, Herzklopfen, Erschöpfung, depressive Verstimmungen, Nervosität, Lethargie, Ängste, Prellungen, Blutergüsse, Hautjucken, Gürtelrose, Allergien, Herpes labialis, Insektenstiche, Insektenschutz, fettige Haut, unreine Haut

Man kann das Melissenöl schon fast als Schutzöl für gestresste Menschen bezeichnen, da es eine besonders gute, auch vorbeugende, Wirkung gegen Stress hat.

Das Melissenöl hat aber auch eine gute Wirkung gegen Blähungen, es senkt den Blutdruck, es lindert Schmerzen, es stärkt die Verdauung, es stärkt das Herz, es stärkt die Nerven, es löst Krämpfe, es tötet Bakterien ab.




Steckbrief von Melissenöl

Duftrichtung
  • Frisch
  • Hell
  • Leicht
  • Sonnig warm
  • Spritzig
  • Zitronig

Herstellung
Wasserdampfdestillation der Blätter


Fünf bis acht Tonnen ergeben einen Liter Öl.

Wirkung auf die Psyche
  • Albträume
  • Ausgleichend
  • Bei starken Gefühlsschwankungen
  • Beruhigt die Nerven
  • Schlaflosigkeit
  • Stimmungsausgleichend
  • Wirkt ausgleichend und erfrischend.

Affirmation
Ich bin gelassen mit einem Herzen voller Freude und Zuversicht. Ich fühle die Weisheit meines Herzens.

Element
Luft
Chakra
Herzchakra
Volksnamen
Zitronenmelisse, Zitronenkraut

Melissenöl passt zu Cistrosenöl, Geranienöl, Kamillenöl, Lavendelöl, Myrte, Neroliöl, Rosenöl, Teebaumöl, Ylang-Ylang, Zitronenöl
Inhaltsstoffe
  • Ester
  • Monoterpenaldehyde
  • Monoterpene
  • Monoterpenketone
  • Monoterpenole
  • Sesquiterpene
  • Sesquiterpenole

Anwendungsgebiete von Melissenöl

Innere Anwendung von Melisse

  • Allergien
  • Antibakteriell
  • Asthma
  • Beruhigend
  • Blähungen
  • Blutarmut
  • Bluthochdruck
  • Krämpfe
  • Leber-Galle-Leiden
  • Migräne
  • Nervöses Herz
  • Nervosität
  • Wetterfühligkeit

Zweimal täglich bis zu vier Tropfen mit einem Teelöffel Honig vermischt in eine Tasse lauwarmes Wasser oder Tee geben.

Körperliche Wirkung und Anwendungsbereiche

  • Allergien
  • Antiallergisch
  • Antibakteriell
  • Antiviral
  • Asthma
  • Auf Herpesbläschen und Insektenstiche pur auftragen.
  • Bei stressverursachten Magen-Darm-Beschwerden
  • Blähungen
  • Bluthochdruck
  • Galle- und leberanregend
  • Gefäßregulierend
  • Herpes
  • Herpeserkrankungen
  • Herzbeschwerden
  • Herzbeschwerden ohne organische Ursache
  • Heuschnupfen
  • Hoher Blutdruck
  • Hormonell ausgleichend
  • Immunstimulierend
  • Kopfschmerzen
  • Krampflösend
  • Leber- und Galleerkrankungen
  • Magenkrämpfe
  • Massageöl bei Migräne und Rheuma
  • Menstruationskrämpfe
  • Menstruationsstörungen - Wechseljahre
  • Migräne
  • Milchknoten
  • Nervöse Herzklopfen
  • Psychische Spannungen
  • Psychische Spannungen in den Wechseljahren
  • Psychische Spannungen vor der Menstruation
  • Schlaflosigkeit
  • Schmerzstillend
  • Schwangerschaftsübelkeit
  • Schwindel
  • Stark krampflösend
  • Unregelmäßiger Menstruationszyklus
  • Wechseljahre
  • Wetterfühligkeit

Psychische Wirkung und Anwendungsbereiche

  • Albträume
  • Angstlösend
  • Angstzustände
  • Ausgleichend
  • Bei starken Gefühlsschwankungen
  • Beruhigend
  • Beruhigt die Nerven
  • Depression
  • Nächtliches Erwachen
  • Nervenstärkend
  • Nervöse Anspannung
  • Nervöse Herzbeschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Schock
  • Stimmungsausgleichend
  • Stress abbauend
  • Stresssymptome
  • Wirkt ausgleichend und erfrischend.

Wirkung auf die Haut und Anwendungsbereiche

  • Adstringierend
  • Akne
  • Bienenstiche
  • Entstauend
  • Entzündungshemmend
  • Fettige Haut
  • Gewebe straffend
  • Hautgeschwüre
  • Hautpflege vor Radiotherapie
  • Regenerierend
  • Unreine Haut
Ölige Lösung mit maximal 2 % zum Einreiben.

In der Duftlampe
Da es sehr intensiv ist, genügen 1 bis 2 Tropfen.
Nehmen Sie Melissenöl, um eine Atmosphäre der Geborgenheit und Leichtigkeit zu schaffen.

Massageöl
Eine sehr hilfreiche Mischung, um zur Quelle von Mitgefühl und Heilung zurückzufinden.
Zutaten: 2 Tropfen Melisse auf 1 EL Jojobaöl. Reiben Sie damit Ihre Herzgegend ein.
Die gleiche Mischung wirkt auch gegen Spannung, Stress, Angst, Schlafstörungen und Albträume. Nehmen Sie dafür die doppelte Menge und massieren Sie vor allem Rücken, Nacken und Schultern.
Melissengeist
In Alkohol gelöst ergibt die Essenz der echten Melisse eine wirksame Tinktur, die sich zur Einnahme gegen nervöse Beschwerden, Unruhe und Schlafstörungen und als belebende Einreibung bei Kopfschmerzen bewährt.
Badezusatz
Zutaten: 5 Tropfen Melisse auf 2 EL Olivenöl
Duftlampe
Echtes Melissenöl ist sehr duftintensiv. 4 - 5 Tropfen in der Duftlampe genügen, um einen kleineren Raum zu beduften. Nehmen Sie Melissenöl, um eine Atmosphäre der Geborgenheit und Leichtigkeit zu schaffen, alles Bedrückende hinter sich zu lassen und wieder Ihre Mitte zu spüren.

Vorsicht

Hautreizung möglich!

Nicht anwenden sollten Sie es während der Schwangerschaft und bei homöopathischer Behandlung.













zum Seitenanfang