Ätherische Öle

Moschuskörneröl
(Abelmoschus moschatus medik)

MoschuskernölDer Abelmoschus, der auch als Bisamstrauch bekannt ist, kommt überwiegend in Indien, Ägypten und Mittelamerika vor. Die Körner des Abelmoschus verströmen einen leichten Moschusduft, wenn sie erwärmt werden.

Das ätherische Öl, das durch Wasserdampfdestillation gewonnen wird, duftet leicht moschusartig und ist anregend (in jeder Beziehung...). Man setzt es unter anderem ein, um unterdrückte Gefühle zu befreien oder um sich seiner Gefühle klar zu werden. Als Ersatz für echtes Moschusöl wird es zudem für Parfums verwendet.

Neben seiner Verwendung als natürlicher Parfümstoff wird das Moschuskernöl zu Besserung von Angstzuständen, Depressionen, Nervosität und Stress verwendet. Außerdem gilt dieses Öl auch als Aphrodisiakum.

 

 



Steckbrief von Moschuskörneröl

Herstellung
Wasserdampfdestillation sowie Alkoholextraktion der Samen

500 bzw. 200 kg ergeben einen Liter Öl.

Wirkung auf die Psyche
Aktiviert das "tierische" im Menschen.

Gibt den Anreiz, sich auszuleben.

Zeigt Gefühle wie sie sind.

Öffnet den Weg zum Unbewussten.


Anwendungsgebiete von Moschuskörneröl

Innere Anwendung von Moschuskernöl
Aphrodisiakum
Frigidität
Sexuelle Schwäche

Einmal täglich einen Tropfen mit einem Teelöffel Honig vermischt in eine Tasse lauwarmes Wasser oder Tee geben.

Äußere Anwendung
Als Grundstoff für Parfüme
Für Massageöl nur kleinste Mengen nehmen!

Moschus passt zu
Rosenöl, Sandelholzöl, Zitronenöl, Geranienöl, Jasminöl, Korianderöl, Tonkaöl, Bergamotteöl, Kreuzkümmel


Vorsicht

Es liegen keine Vorsichtsmaßnahmen vor.















zum Seitenanfang