Ätherische Öle

Palmarosa (Cymbopogon martini)

Palmarosa kommt aus den tropischen Regionen der Erde. Es ist ein sehr wohlriechendes, tropisches Süßgras, welches zur Familie der Duftgräser, wie auch Citronella oder Lemongras, gehört.

Der Duft ist angenehm und etwas rosenähnlich. Man setzt Palmarosa deswegen oft als Ersatz für das sündhaft teure echte Rosenöl ein. In der Aromatherapie verwendet man Palmarosa aufgrund seines ausgleichenden und harmonisierenden Duftes bei Stress und Hektik. In Kombination mit Mandelöl setzt man es außerdem für Massageöle ein.

Das Palmarosaöl

Das ätherische Palmarosaöl gewinnt man durch eine Wasserdampfdestillation der etwas getrockneten Stängel, Blüten und Blätter des Grases. Der Duft dieses Öles erinnert mich immer ein wenig an eine Rose wird deshalb oftmals anstatt Rosenöl verwendet.

Aber Palmarosa kann noch mehr als nur gut duften, es hilft zum Beispiel wunderbar bei Hautproblemen. So hilft es bei Irritationen der Haut, es ist antiseptisch und besonders hautpflegend. Es treibt zudem den Schweiß, eignet sich dadurch auch als fiebersenkendes Mittel in der Erkältungszeit. Es stärkt auch die Immunabwehr und hat eine pilzabtötende Wirkung, was man sich zum Beispiel gegen Pilzerkrankungen, z. B. Fußpilz, zunutze machen kann.

Palmarosaöl eignet sich hervorragend als Massageöl, zum Beispiel als Mischung mit Mandelöl für Fußmassagen.

Palmarosaöl hat sein Hauteinsatzgebiet in der Kosmetik, und natürlich auch in der Aromatherapie. Es hat zum Beispiel eine aufheiternde Wirkung, kann also unser Gemüt positiv beeinflussen, zum Beispiel in den langen Wintermonaten.

Zur Raumbeduftung eignen sich hierbei Mischungen mit blumigen Düften, wo es seine fruchtige Note besonders gut ausspielen kann. Aber auch Mischungen mit Zitronengras, Eisenkrautöl, Kamilleöl und Sandelholzöl sind wunderschöne Duftquellen für jeden Raum.

Palmarosaöl verleiht Stärke, wirkt harmonisierend, verleiht positive Gefühle, ist antidepressiv, muntert auf, verleiht neue Kraft, vertreibt Angst, besonders bei Kindern, und schenkt Ruhe.

 

Verwendung von Palmarosaöl

Palmarosaöl beruhigt den Geist und klärt bei Verwirrung.
Es wird verwendet, um physikalischer und nervöser Erschöpfung, stressbezogenen Problemen und Nervosität entgegenzuwirken.

Es ist in der Rekonvaleszenz sehr nützlich, es kühlt den Körper von Fieber. Es unterstützt die Verdauung und hilft, Darminfektion zu beseitigen. Es ist zudem wirksam bei der Linderung von Muskelschmerzen und steifen Muskeln.

Palmarosaöl gibt der Haut Feuchtigkeit zurück und regt die Zellregeneration an.
Es gleicht die Talgproduktion aus, es hält die Haut geschmeidig und elastisch, es hilft zum Beispiel bei Akne. Es verhindert Narbenbildung, verjüngt und regeneriert die Haut, bekämpft kleinere Infektionen der Haut, hilft bei wunden müden Füßen und gegen Fußpilz.

In der Duftlampe kann Palmarosaöl in der Rekonvaleszenz helfen. Es lindert Stress, Nervosität, Erschöpfung und Müdigkeit, es klärt den Geist.

Massageöl oder in der Badewanne

In einem Massageöl oder verdünnt in der Badewanne kann Palmarosaöl ebenfalls in der Rekonvaleszenz verwendet werden, z. B. bei Erschöpfung, Müdigkeit, Nervosität und Stress, zur Stärkung des Verdauungssystems, ebenso zur Gesundung der Haut.

Waschlotionen und Cremes

Palmarosaöl klärt Infektionen und verhindert Narbenbildung, wenn man Wunden damit auswäscht (verdünnt natürlich, nicht pur!).
Wenn in Cremes oder Lotionen Palmarosa enthalten ist, hat es eine feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Haut, es hilft gegen Falten, gleicht die natürliche Sekretion von Talg aus.

Es unterstützt die Bildung von neuem Gewebe und verjüngt und regeneriert die Haut. Es ist sehr nützlich bei der Bekämpfung einer zu trockenen Haut.



Palmarosaöl passt gut zu
Ylang-Ylang, Rosmarin, Bergamotte, Geranie, Limette.


Steckbrief von Palmarosa

Herstellung
Wasserdampfdestillation der ganzen Pflanze

Palmarosaöl - Inhaltsstoffe
U.a. Geraniol, Phellandren, Limonen, Carvon, Dipenten
Duftrichtung
Blütig, würzig, mild

Affirmation
Ich bin heiter und genieße die Welt.
Element
Wasser

Psychische Wirkung
Stimuliert bei Müdigkeit, Lustlosigkeit und depressiven Verstimmungen.
Wirkt entspannend und harmonisierend.
Wirkung auf die Seele
Schafft Ausgleich und Beruhigung. Stellt das innere Gleichgewicht wieder her.
Harmoniert mit
Ylang-Ylang, Rosmarin, Bergamotte, Geranie, Limette, Zitrone, Vetiver, Blütendüften

Anwendungsgebiete von Palmarosa

Innere Anwendung von Palmarosa
Antibakteriell
Depression
Haut
Herz-Kreislauf
Lustlos
Müdigkeit
Nerven
Stress
Antiviral


Beruhigend
Entspannend
Krampflösend

Dreimal täglich bis zu vier Tropfen mit einem Kaffeelöffel Honig vermischt in ein Glas lauwarmes Wasser oder Kräutertee geben.
Äußere Anwendung von Palmarosa
Antiseptisch
Hautpflegend
Schweißregulierend
Grippe mit hohem Fieber
Schnittwunden
Deodorant
Stärkend auf das Immunsystem
Hautfreundlich
Hautpflegend
Einreibung bei Rheuma und Muskelverspannung
Gegen Moskitos
Hautöl
Eine Gesichtspflege bei empfindlicher Haut. Zutaten: 5 Tropfen Palmarosa, 2 Tropfen Rose und 3 Tropfen Myrrhe auf 20 ml Macadamianussöl und 20 ml Jojobaöl.


Vorsicht

Es liegen keine Vorsichtsmaßnahmen vor.















zum Seitenanfang