Ätherische Öle

Tuberose (Polianthes tuberosa)

Tuberose wird hauptsächlich in Frankreich, Indien, Marokko, Ägypten und auf den Komoren angebaut. Tuberose gehört zur Familie der Nachthyazinthen. Das ätherische Öl ist eines der kostbarsten und teuersten Öle: Die weltweite(!) Produktion liegt im Jahr nur bei 20 Kilo.Tuberose

Das Tuberosenöl

Das ätherische Tuberosenöl ist tatsächlich eines der seltensten Öle, die weltweit hergestellt werden. Nur 20 Kilo im Jahr, und das für die ganze Welt - das macht das Öl natürlich sehr teuer.

Eigentlich kommt die Tuberose aus Ägypten, inzwischen wird sie aber auch in anderen Ländern wie Marokko oder Frankreich, und besonders auch in großen Teilen Indiens angepflanzt. Zur Herstellung des Öles verwendet man ausschließlich die Blüten der Pflanze, gewonnen wird das Öl durch eine Alkoholextraktion.

Das Öl duftet süß und schwer, man verwendet es gerne für gute Parfüms oder auch in der Duftlampe. Es wirkt sinnlich und erotisch auf uns, macht Lust auf mehr, wenn man es aufträgt.

Und tatsächlich wird das Tuberosenöl überwiegend auf der Haut verwendet, in Parfüms, in Salben und Cremes oder in Massageölen. Es regt die Sinne an, es schafft eine sinnliche Stimmung. Allerdings ist es für Kinder nicht besonders geeignet, da der Duft zu schwer für sie ist. Auch in Arbeitsräumen kann der Duft eher falsch am Platze sein.

Der Duft der Tuberose ist warm, süß, fast wie ein florales Betäubungsmittel. Wirklich ein unbeschreibliches Dufterlebnis. Generell sind nur winzige Mengen dieses Öles erforderlich, um dieses Duftwunder in die Luft zu zaubern.
Das Öl inspiriert die Kreativität, lässt emotionale Blockaden verschwinden und bewirkt eine positive Einstellung zum Leben!

Das Tuberosenöl ist eine sehr verführerische Substanz. Der Duft ist anders als alles, was Sie je gerochen haben.

Der Duft des Tuberosenöles ist so komplex, so exotisch, so berauschend, so süß und blumig wie nur möglich. Dieses Aroma wird deshalb auch oft in wundervollen Parfüms verwendet, zusammen mit Rose, Jasmin oder Sandelholz.

Tuberosenöl ist verführerisch, aromatisch, wärmend, es zieht einen in seinen Bann. Es motiviert und begeistert, es sensibilisiert, es macht sinnlich.

Tuberosenöl wird auch verwendet, um Stress, Negativität, Unsicherheit und Verwirrung entgegenzuwirken. Es hilft bei Ärger, Verwirrung und Selbstzweifeln, es hilft bei Eifersucht und Verbitterung.

Studien zeigen, dass Tuberosenöl den Cortisolspiegel reduzieren kann, dass es Stress reduzieren kann.

Tuberose verstärkt unsere künstlerischen Fähigkeiten, macht kreativ, es bringt innere Ruhe, für Geist und Seele.

In der traditionellen indischen Kultur und Mythologie verwendet man die Blüten oft wie Girlanden bei verschiedenen traditionellen Ritualen und anderen heiligen Zeremonien, wie bei Hochzeiten.

Ihr Hinduname ist "Rajnigandha", was so viel wie "Nacht Duft" oder "der Duft der Nacht" bedeutet. Bekannt auch in Bengali als "Rojoni-Gondha" oder in Mandarin als "Ye Lai Xiang", das "den Duft, der aus der Nacht kommt" bedeutet.
In Indien als "Rat Ki Rani" (Herrin der Nacht) bekannt, im Iran als "Gole Maryam" (Marias Blume).

Da das Öl sinnlich wirkt, wird es gerne bei sexuellen Störungen verwendet. Es stimuliert uns, bringt zwei Menschen zueinander, es entspannt und schafft eine wohlige Atmosphäre. Als Aphrodisiakum fördert die Tuberose Gelassenheit, die der Körper, der Geist und das Herz brauchen.
Auch wenn man nach vielen schweren Rückschlägen emotionslos geworden ist, hilft das Öl, darüber hinwegzukommen.

Tuberosenöl passt zu anderen Düften wie Immortelle, Tonka, Ylang-Ylang, Rose, Jasmin,  Bergamotte, Kakao, Neroli, Sandelholz, Vanille.



Steckbrief von Tuberose

Herstellung
Alkoholextraktion der Blüten

Eine Tonne der Blüten ergibt einen Liter Öl.

Affirmation
Ich bin mir meiner Sinnlichkeit bewusst und genieße den Duft meiner Haut.
Wirkung auf die Psyche von Tuberose
Schafft Wärme und Sinnlichkeit, ist erotisierend und führt in die Welt der orientalischen Märchen.

Entspannend, sinnlich und vor allem aphrodisierend.

Element
Wasser

Duftrichtung
Blumig, schwer, süß und sinnlich
Harmoniert mit
Verbena, Jasmin, Rose, Sandelholz, Tonka, Vetiver, Immortelle, Bergamotte, Ylang-Ylang

Anwendungsgebiete von Tuberose

Innere Anwendung von Tuberose
Gefühlskälte
Impotenz
Nervöse Angespanntheit

Äußere Anwendung von Tuberose
Bad
Massageöl

Ölige Lösung 5 - 10 % zum Einreiben oder einige Tropfen in Mandel- oder Jojobaöl

Parfümherstellung
Dieser sehr weibliche, aphrodisierende Duft ist eine wunderbare Herznote in individuell hergestellten Parfüms. Wegen seiner Intensität kann das Absolue stark verdünnt werden. Mischen Sie sich Ihr eigenes Naturparfüm.

Zutaten: 4 Tropfen Tuberose und als Fixativ 5 Tropfen Sandelholz auf 10 ml Jojobaöl

Erotisierendes Haut- und Badeöl
Der Duft stärkt das Selbstbewusstsein und vermittelt ein Gefühl von Reichtum und Fülle. Geben Sie 2 - 3 Tropfen zusammen mit 2 EL Mandelöl als sinnlichen Zusatz in die Badewanne und benutzen Sie die gleiche Mischung als Massageöl auf der noch etwas feuchten Haut.


Vorsicht

Wenn Sie schwanger sind oder unter ärztlicher Betreuung stehen, sollten Sie einen Arzt vor der Verwendung befragen.















zum Seitenanfang