Ätherische Öle - Aromatherapie


Muskelverspannungen

Verspannte Muskeln gehören zu den häufigsten Beschwerden; sie sichern Millionen von Körpertherapeuten, Krankengymnasten und Masseuren ihr Einkommen. Fast jeder Mensch, der einen sitzenden Beruf ausübt, leidet unter Verspannungen im Schulter- und Rückenbereich.

Falsches Sitzen am Arbeitsplatz, zu wenig oder zu einseitige Bewegungen zählen zu den Hauptursachen für Rückenverspannungen. Aber auch seelische Probleme spielen eine Rolle, denn eine gramgebeugte Haltung verspannt ebenso wie zu viel Verantwortung, die auf den Schultern lastet.

Ätherische Öle bei Muskelverspannungen

Schmerzlindernd und durchblutungsfördernd
Kamille, Lavendel, Majoran, Rosmarin, Pfefferminze, Eukalyptus, Wacholder, Zitrone

Gegen Muskelkater
Lavendel, Mandarine, Pfeffer

Muskelkater
Sie brauchen dazu
1 Esslöffel Johanniskrautöl
2 Tr. Litseaöl
2 Tr. Rosmarinöl
2 Tr. Salbeiöl
Mischen Sie die einzelnen Zutaten miteinander und massieren Sie Ihren ganzen Körper damit ein.



Rezepte und Anwendung

Vollbad Nach übermäßiger sportlicher Betätigung löst diese Mischung jeden noch so schmerzhaften Muskelkater.
Zutaten: 3 Tr. Eukalyptus und 6 Tr. Lavendel auf etwa 1/2 Becher Sahne.

Heiße Kompresse
Bei Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.

Zutaten: 2 Tr. römische Kamille, 2 Tr. Majoran und 2 Tr. Jasmin auf 1/2 1 heißes Wasser.

Massageöl
Lockert eine verspannte Schultermuskulatur und fördert die Durchblutung.

Zutaten: Je 6 Tr. Rosmarin und Wacholder, 3 Tr. Pfefferminze und 5 Tr. Lavendel auf 50 ml Johanniskrautöl.

Einreibung
Bei überanstrengten und schmerzenden Muskeln leistet folgendes Pflanzenöl gute Dienste.

Zutaten: 3 Tr. Majoran, 2 Tr. Kamille und 4 Tr. Lavendel auf 2 EL Wildrosenöl.

Wenn Sie dem Schmerz vorbeugen möchten: Zur allgemeinen Muskelentspannung und -lockerung eignen sich Jasmin und Lavendel.

Ergänzende Maßnahmen
Die meisten von uns treiben entweder zu wenig oder zu verbissen Sport.
Richtige, die Alltagsbewegungen ausgleichende Körperübungen hingegen dehnen und kräftigen die Muskeln und verhindern Bandscheibenschäden. Mindestens ebenso wichtig sind die richtige Sitzhaltung und die richtigen Sitzmöbel im Büro. Auch Körpertherapien wie Feldenkrais, Rolfing oder Shiatsu bringen Verspannungen wieder ins Lot.