Ätherische Öle

Narzisse - Ätherisches Öl (Narcissus poeticus L)

NarzisseDie bekannten Narzissenarten, von denen es 20 gibt, wachsen im Mittelmeerraum und in Mitteleuropa.

Der Duft ist ursprünglich dickflüssig und hat ein erdiges Aroma, das jedoch verdünnt einen wunderbar feinen Narzissenduft verströmt.



Steckbrief von Narzisse

Herstellung
Alkoholextraktion der Blüten

150 kg ergeben einen Liter Öl.

Duftrichtung
Feinblütig und weich
Volksnamen
Osterglocke
Harmoniert mit
Bergamotte, Iriswurzel, Jasmin, Mimose, Ylang-Ylang, Ingwer, Muskat, Neroli, Orange
Element
Wasser
Affirmation
Ich bin voller Liebe und Dankbarkeit. Meiner Phantasie wachsen Flügel.
Wirkung auf die Psyche
Schafft ein Gefühl des Frühlings.
Schärft die Sinne für Kommendes.
Beruhigt und entspannt.
Heilmittel für verletzte Seelen.
Bei Trauer und Verschlossenheit.
Aktiviert die Selbstliebe.

Anwendungsgebiete von Narzisse

Äußere Anwendung von Narzisse
Duftlampe
Massageöl
Nervosität
Stress
Verkrampfung

Man kann das Absolue mit Weingeist verdünnen, wenn es zu dickflüssig für die Anwendung ist.

Duftlampe
Nutzen Sie den inspirierenden Effekt des Öls bei kreativen Tätigkeiten: 5 Tropfen genügen.

Feines Blütenparfüm
Mischen Sie sich ein edles Naturparfüm mit feinem Frühlingsduft.
Zutaten: 5 Tropfen Narzisse, 4 Tropfen Sandelholz, je 2 Tropfen Magnolie und Rose centifolia auf 10 ml Jojobaöl. Nach 2 Wochen entfaltet der Duft sein volles Aroma.


Vorsicht

Es liegen keine Vorsichtsmaßnahmen vor.















zum Seitenanfang