Ätherische Öle

Inhalation mit ätherischen Ölen

Man kann ätherische Öle auch zur Inhalation verwenden, so wie es viele zum Beispiel mit Kamillentee oder Pfefferminztee kennen.

Das Inhalieren ätherischer Öle ist ein altes Hausmittel gegen jedwede Art von Atemproblemen.

Die bequemste Art der Inhalation ist, einfach drei bis vier Tropfen einer Essenz auf ein Tuch zu träufeln, daran zu riechen und dabei mehrmals tief durchzuatmen.

Geben Sie dazu das entsprechende Öl in eine Schüssel mit heißem Wasser. Aber Vorsicht: Nicht zu heiß, sonst kann es zu Verbrühungen im Gesicht kommen!

Beugen Sie sich dann mit dem Kopf über die Schüssel und legen Sie ein (Hand)Tuch über den Kopf, damit nichts "verloren gehen" kann von den Dämpfen. Schließen Sie dann die Augen, decken Sie ein Handtuch über den Kopf, beugen sich nach vorne über das Gefäß, und atmen Sie einige Minuten lang mehrfach tief durch.

Besonders gut helfen solche Dampfbäder bei Erkältungen oder zur Reinigung der Haut bei Akne und unreiner Haut.

Oft verwendete ätherische Öle für Inhalationen sind

Übrigens:
Achten Sie unbedingt darauf, dass nichts von den Ölen in Ihre Augen gelangt, ätherische Öle sind nämlich sehr aggressiv!
Falls doch etwas ins Auge geht, sofort mit viel Wasser spülen und notfalls sofort zum Arzt!


Ätherische Öle kaufen












zum Seitenanfang